Das Buch mit allen Informationen zum Wiesbadener Prinzenraub

· Erhältlich beim Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine.

Die Geschichte des "Wiesbadener Prinzenraubs" und seiner Hintergründe neu erzählt auf der Basis bisher unbekannter Dokumente. Mit zahlreichen zeitgenössischen Abbildungen und Dokumenten.
4 € (inkl. Porto und Versand) - Beim Förderverein erhältlich unter: Villa-clementine-ev@t-online.de

Am 17. Mai 1888 trifft die serbische Königin Nathalie mit ihrem Sohn, dem Kronprinzen Alexander, in Wiesbaden ein und findet in der Villa Clementine eine standesgemäße Unterkunft. Zwei Monate später, am 13. Juli – ein in der abendländischen Geschichte beispielloses Ereignis: Der serbische Kriegsminister Kosta Protic zerrt den Kronprinzen auf Befehl seines Vaters, König Milan von Serbien, und mit Zustimmung der preußischen Regierung aus den Armen seiner Mutter und bringt ihn zum Taunusbahnhof, wo ein Sonderzug nach Belgrad auf ihn wartet.

Armin Conrad hat die Ereignisse des Sommers 1888 in Wiesbaden neu recherchiert, in den Archiven in Belgrad, Berlin und Wiesbaden neue Details entdeckt und zu einer szenischen Lesung verarbeitet.

 
© Copyright Förderverein Wiesbadener Literaturhaus Villa Clementine e.V. · Webdesign CONVATiON.de Düsseldorf