Aus der Villa Clementine in den virtuellen Salon

Das Literaturhaus ist geschlossen, aber wir machen weiter: Auch wenn Veranstaltungen wegen des Corona-Virus’ nicht im gewohnten Rahmen stattfinden können, so wollen wir dennoch einen virtuellen Salon bereitstellen, in dem es verschiedene Gesprächsangebote gibt. Deswegen haben wir diesen Chat eingerichtet.

Es gibt kein Dauergezwitscher, sondern wir treffen Sie zu dem angegebenen Termin. Ganz so, als würden Sie eine Veranstaltung im Literaturhaus besuchen. Sie können selbstverständlich passiv dabei sein – einfach unten mitlesen. Wir laden Sie aber auch dazu ein, sich aktiv mit Kommentaren, Meinungen, Fragen einzubringen.

Die Teilnahme steht allen frei, ist aber passwortgeschützt – denn wir diskutieren nicht mit Avataren oder Bots, sondern nennen unsere Namen. Wollen Sie dabei sein? Dafür müssen Sie sich lediglich bei folgender Emailadresse literaturforum.wiesbaden@online.de (Rita Thies) anmelden.

Sobald Sie das notwendige Passwort erhalten haben, können Sie mitdiskutieren. – Wichtig: Bitte äußern Sie sich im Chat erst, wenn die jeweiligen Moderatorinnen oder Moderatoren im virtuellen Salon dazu auffordern. – Sichtbar sind Ihr Vorname und ein Nachnamenskürzel, der aus zwei Buchstaben besteht. Jeder Kommentar ist auf 500 Zeichen begrenzt (damit es eher ein Dialog als ein Monolog wird), Sie finden ihn dann jeweils unten auf dieser Seite in chronologischer Reihenfolge.

Wir freuen uns auf Sie und einen möglichst regen Austausch!


 

Jeden Dienstag um 19 Uhr:

Das Literaturforum im Chat

Im Literaturforum tauschen wir uns über Bücher aus dem Bereich der aktuellen Literatur und der des 20. Jahrhunderts aus. Genaue Informationen zu den wöchentlichen Programm-Ankündigungen und aufgerufenen Buchtiteln finden Sie auf dieser Webseite in der Rubrik „Literaturforum“. (Das ergänzen wir sukzessive in der Vorschau.)


 

Jeden Donnerstag um 19 Uhr:

„Gespräche in der Villa“ oder „Autorengespräche“

Die Reihe „Gespräche in der Villa“ wird im Literaturhaus gemeinsam vom Presseclub Wiesbaden mit dem Team des Literaturhauses und dem Förderverein veranstaltet. Diskutiert wird über Themen der Zeit, über Veröffentlichungen im gesellschaftlichen und politischen Diskurs. Hier im Chat sprechen Journalistinnen und Journalisten mit Expertinnen und Experten und weiteren interessanten Gesprächspartnern über Fragen, die uns in den Zeiten der Pandemie bewegen. Wenn die Moderatorin/der Moderator die Runde öffnet, sind Sie dabei. Wir freuen uns, Ihre Meinung zum Thema zu hören.

In den „Autorengesprächen“ werden Journalistinnen und Journalisten mit Autorinnen und Autoren über ihre Bücher sprechen, eine klassische „Lesung“ ist hier nicht umsetzbar. Dafür sind Sie im Anschluss an das Gespräch umso mehr aufgefordert, sich mit Fragen und Kommentaren einzubringen.

Informationen zu den wöchentlichen Themen, Moderatoren/innen und Gesprächspartner/innen finden Sie auf dieser Webseite in der Rubrik „Veranstaltungen“. (Das ergänzen wir in der Vorschau nach und nach.)


 

Nach Bedarf und unseren finanziellen und personellen Möglichkeiten bieten wir weitere Veranstaltungen im Chat-Salon an. Aktuelle Ankündigungen siehe „Kalender“ und am Ende des Chats.


 

Sie sind über den zugestellten Link nach Passworteingabe dabei und wollen mitdiskutieren:

Unten sehen Sie das Feld „Ihre Nachricht“. Dort geben Sie Ihren Text ein. Wenn Sie die Zeilenumschalttaste (Return) drücken, schicken Sie Ihren Kommentar ab. Das Eingabefeld ist auf 500 Zeichen beschränkt.

angelika.be: Ich schrieb es schon. Mit 40 hielt ich mich für die Schönste unter der Sonne.
Armin Co: Immer schön mit beiden Füssen auf der Erde bleiben
angelika.be: Manchmal.
Ana Bd: Warum muss man eigentlich festlegen, ob es nun gehobene Literatur ist oder nicht? Das hängt doch immer vom Auge des Lesers ab.
Rita Th: Okay, das mit dem gemeinsamen Besuch bei der Fußpflege, da warten wir mal Corona-beruhigteren Zeiten...- bevor jetzt alle zur häuslichen Theke aufbrechen: Gibt es noch einen eiligen Lesehinweis?
Bernhard Sc: Noch einmal Heinz' Empfehlung "Die Bagage"!
Heinz Ec: Das persönliche "Ausplättschern" ist wirklich neu und interessant !
Claudine Bo: Elizabeth Str0ut: Die Langen Abende
Fritz Fa: Ja, Daniela Krien, Die Liebe im Ernstfall.
Armin Co: Geht auch Sachbuch?
Rita Th: Bitte.
Claudine Bo: @Bernhard: habe ich gerade angefangen; verspricht gut zuwenden
Armin Co: Ein Algot
Lu De: Kurzinhalt zu Krien, bitte.
Ana Bd: "Eine Ehe in Wien" von David Vogel, dicker Wälzer, den die meisten sicher für gehobene Literatur halten würden. Tat auch über Strecken weh, war aber großartig!
Ulrike Ve: Nee, bitte was sehr, sehr "Gehobenes"!!
Armin Co: ithmus hat kein Taktgefühl.Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl Katharina Zweig ,Informatikerin mit viel Achtsamkeit für digitale Analfabeten Heyne
Armin Co: Das ist sehr gehoben.Ich betrachte es als Geschenk für meinen
Armin Co: igital verwirrten Kopf
angelika.be: ogott
Ulrike Ve: Das meinte ich nicht, Armen. Den Tipp hatte ich noch nicht gelesen, als ich schrieb.
Claudine Bo: Dann gibt es noch " Der Sprung", das ist eine Zuizidgeschichte mit interessanten Einblicken in des Seelenleben der Zuschauer.
Claudine Bo: Der Sprung ist von Simone Lappert
Armin Co: Ich bedanke mich für diese unterhaltsame Stunde. Kann leider nicht zur Fußwaschung. Bin Atheist.
Armin Co: Herzlichen Dank an Euch alle. Bis zum nächsten Mal.
Rita Th: Lieber Teilnehmer/inne, danke für Ihre rege Beteiligung, ich möchte um 20.00 Uhr den Chat schließen. Und vielleicht reden wir in dieser Runde demnächst einmal über unser Lesen und Literatur...Ich freue mich, wenn Sie auch nächste Woche bei Giosuè Calaciura: Die Kinder des Borgo Vecchio dabei sind. - Und wer Lust hat, verfolgt auch in zwei Tagen, am Donnerstagabend um 19.00 Uhr die Podiumsdiskussion: Was macht das Corona-Virus mit uns und unsrem Wertekanon? Moderation: Stefan Schröder (Kurier), Gäste: Martin Mencke (Stadtdekan) und Sabine Meder (Hauptgeschäftsführerin IHK) - wichtig: Debattenbeiträge erst nach Aufforderung durch den Moderator. - Einen schönen Abend, beleihen Sie gesund!
Heinz Ec: Herzlichen Dank an Frau Thies und an alle : bleiben Sie gesund und ....heiter ! ...und wie sangen The Three Degrees: "When will I see you again....."
angelika.be: Unsere Unterhaltung war sehr interessant. Ich denke, das Buch hat vielen gefallen. Vielen Dank an Rita und alle Teilnehmer.
Rita Th: Ende
Rita Th: Fehler in der Eile: Nächste Woche gibt es hier das Literaturquiz, "Die Kinder des Borgo Vecchio" am 21.April -