Literatur in Wiesbaden

Hören

Mathias Scherers Wiesbaden-Krimi „Erstlingswerk“

29.03.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Wie Mathias Scherers Wiesbaden-Krimi „Erstlingswerk“ Sehenswürdigkeiten der Stadt mit merkwürdigen Mordfällen verknüpft und dabei vor Literatur-Wettbewerben warnt, hören Sie in einer Lesung mit Sprecher Pascal Fey.

Margit Schreiner: „Vater. Mutter. Kind. Kriegserklärungen“

23.03.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

„Über das Private“ hat die österreichische Autorin ein in der deutschsprachigen Literatur außergewöhnliches Buch der Kindheit, des Erinnerns und Erwachsenwerdens geschrieben. Auszüge daraus liest Franziska Geyer.

Elsa Koester: „Couscous mit Zimt“

15.03.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Ein mitreißendes Romandebüt, das von drei Frauengenerationen in einer Familie von Pieds-noirs erzählt. Es liest Eva-Maria Damasko.

Armin Wühle: „Getriebene“

05.03.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Das furiose Romandebüt des Autors. In Auszügen gelesen von Hanns Jörg Krumpholz.

Sara Ohlsson: „Fanny ist die Beste“

01.03.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Mit Illustrationen von Jutta Bauer. Geeignet für Kinder ab 7 Jahren mit einem gewissen Sportsgeist, so unser Autor Oliver Wronka. Es liest die junge Schauspielerin Melissa Breitenbach.

Philippe Sands: „Die Rattenlinie – Ein Nazi auf der Flucht“

01.03.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Eine imposante Recherche über die Flucht des ranghohen österreichischen Nazis Otto Wächter. Mit Auszügen aus dem Buch, gelesen von Ulrich Cyran.

„Heinrich Mann – Ein politischer Träumer“ / Biografie

23.02.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

"Heinrich Mann - Ein politischer Träumer" heißt die Biografie von Günther Rüther, die soeben im Marix Verlag, Wiesbadener Verlagshaus Römerweg, herausgekommen ist. Auszüge aus dem Buch liest der Wiesbadener Schauspieler Mario Krichbaum.

Detlef Fechtner: Tod im Bankenviertel

22.02.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Alexander Pfeiffer stellt den Börsen-Krimi aus Frankfurt vor, Moritz Pliquet liest Auszüge aus dem Roman

Ein begnadeter Rezitator

18.02.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Nachruf auf Schauspieler Dirk Diekmann / Seine Stimme in zwei neuen Podcasts: "Faust"-Monolog und mit Hanns Dieter Hüsch über den Stellenwert der Kunst

Voci di Sicilia

17.02.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Herausgegeben von Etta Scollo im Corso Verlag, gelesen von Jutta Eckes

„Übberichens“ – von Ulrike Neradt, Leo Gros, Markus Molitor und Helga Simon

15.02.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Arno Hermer, gebürtiger Niederbayer, hat die Sammlung Rheingauer Mundartkolumnen gelesen und...

Amartya Sen – Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels 2020

05.02.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Dr. Christian Russ stellt den Friedenspreisträger 2020 vor.

Gisella Perl: Ich war eine Ärztin in Auschwitz

10.01.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Der Wiesbadener marixverlag/Verlagshaus Römerweg hat just die von der Gynäkologin Gisella Perl im Jahr 1946 aufgeschriebenen Erinnerungen auf Deutsch veröffentlicht. Petra Fontheim/Bischoff liest zwei Kapitel aus Perls Buch.

Philipp Schönthaler: Der Weg aller Wellen

03.01.2021 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Mario Krichbaum liest aus dem Roman „Der Weg aller Wellen“, der in einer total technisierten Zukunft spielt. „Antiromantisches Erzählen auf der Höhe der Zeit“. So die Jury, die Schönthaler den Clemens-Brentano-Preis für „Das Leben ist nach oben offen“ verlieh.

A. L. Kennedy: Onkel Stan und Dan und das gar nicht lieblich-niedliche Mondabenteuer

22.12.2020 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Der Wiesbadener Regisseur und Schauspieler Oliver Wronka stellt den dritten Band von „Onkel Stan und Dan“ aus dem Schweizer Orell Füssli Verlag vor. Ein Kinderbuch, das nicht nur den Jüngeren, sondern auch Erwachsenen ans Herz gelegt sei.

Benjamin Myers: Offene See

22.12.2020 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Hanns Jörg Krumpholz liest aus dem Roman, der dieses Jahr als Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels ausgezeichnet wurde.

Jutta Eckes: ITALLEGRO

22.12.2020 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Jutta Eckes liest aus ihrem im Wiesbadener Musikverlag Breitkopf & Härtel veröffentlichten Buch, das „Italienische Musik-Begriffe von A-Z , Glossar – Anekdoten – Beiseite-Gesprochenes“ äußerst unterhaltsam präsentiert.

Peter Stamm: „Der erste Schnee“

15.12.2020 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

„Der erste Schnee“ ist eine Erzählung aus Peter Stamms neuem Band „Wenn es dunkel wird“. In dieser Sammlung setzt der Schweizer Autor seine in schlichtem Stil gehaltenen doppelbödigen Tagtraum-Geschichten fort. Pascal Fey liest Stamms Winter-Erzählung über eine merkwürdige Begegnung im Schnee.

Anne Weber: „Annette, ein Heldinnenepos“

11.12.2020 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Anne Beaumanoir ist Anne Webers Heldin im Buch „Annette, ein Heldinnenepos“, das in diesem Jahr mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Warum Epos? Und warum wird gerade dieser 96-jährigen französischen Widerstandskämpferin ein Heldinnenlied gesungen? Die Fragen werden beantwortet, wenn die junge, in Wiesbaden ausgebildete Schauspielerin Miriam Zeller daraus liest.

Sylvain Prudhomme: Allerorten

30.11.2020 / Förderverein Literaturhaus Wiesbaden

Ulrich Cyran liest aus dem Roman, der in Frankreich unter dem Titel „Par les Routes“ erschien. Die Erstausgabe in deutscher Sprache wurde just im Unionsverlag veröffentlicht.