Literaturforum am 25. Januar 2022 – geplant: im Literaturhaus

Mithu Sanyal: Identitti / Michela Murgia: Chirú


Mithu Sanyal, Identitti, Carl Hanser Verlag GmbH, München 2021

Michela Murgia, Chirú, dtv Verlag, München 2020 oder Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2017

 

Vorab die Verlagsinformation, weitere Infos in Kürze:

Mithu Sanyal: Identitti

Was für ein Skandal: Prof. Dr. Saraswati ist WEISS! Schlimmer geht es nicht. Denn die Professorin für Postcolonial Studies in Düsseldorf war eben noch die Übergöttin aller Debatten über Identität – und beschrieb sich als Person of Colour. Als würden Sally Rooney, Beyoncé und Frantz Fanon zusammen Sex Education gucken, beginnt damit eine Jagd nach „echter“ Zugehörigkeit. Während das Netz Saraswati hetzt und Demos ihre Entlassung fordern, stellt ihre Studentin Nivedita ihr intimste Fragen. Mithu Sanyal schreibt mit beglückender Selbstironie und befreiendem Wissen. Den Schleudergang dieses Romans verlässt niemand, wie er*sie ihn betrat.

Michela Murgia: Chirú

Als Eleonora Chirú zum ersten Mal begegnet, ist er achtzehn und sie achtunddreißig Jahre alt. Trotz des Altersunterschieds nimmt die bekannte Theaterschauspielerin sich seiner an, führt ihn ein in die schillernde Welt der Künstler. Chirú wird ihr Schüler, doch was ist Eleonora für ihn? Lehrerin, Mutter, Geliebte? Von allem etwas und nichts davon ganz. Eine ungewöhnliche emotionale Beziehung nimmt ihren Lauf.

Hinweise:

  1. Aufgrund der Pandemie ist es notwendig, sich für die Teilnahme am Literaturforum im Literaturhaus anzumelden. Dies ist ab dem 11. Januar 2022 unter literaturforum.wiesbaden@online.de möglich.
  2. Voraussichtlich wird die Veranstaltung vor Ort nur unter 2-G-Plus (Geimpft oder genesen plus Test) möglich sein.
  3. Bitte schauen Sie vor der Veranstaltung noch einmal auf diese Webseite, ob das Literaturforum im Literaturhaus oder via Zoom stattfindet.